Preise für iPhone Display-Reparaturen steigen!

06.08.2015 00:26

Die Preise für die originalen iPhone Display steigen aktuell täglich und es ist auch nicht abzusehen wann das Ende erreicht ist.

Wie kommt es zu diesem Preisanstieg und wer ist davon betroffen!?

Vorab, betroffen sind Werkstätten wie wir, die ausschließlich originale Bauteile für die Reparatur des iPhones verwenden und Kunden die auf höchste Qualität Wert legen.

Nun zur Frage wie kommt es zu dem Preisanstieg!?

Die Firma Foxconn ist ein Unternehmen mit ihrem Hauptsitz in Neu-Taipeh Republik China (Taiwan) wie ihrer Produktionsstätte in Shen Zhen (China). Sie baut in Lizenz und im Auftrag von Apple seit jeher die iPhones aus sämtlichen Komponenten zusammen. Foxconn wiederum wird von diversen Zulieferern mit den einzelnen Bauteilen beliefert, unter Anderem auch die Displayeinheiten (LCD, Touchscreen und Displayglas).  Seit nun einigen Tagen hat Apple mit der Produktion des neuen iPhone 6s begonnen und somit sind die Produktionsstätten die die neuen Displays herstellen voll ausgelastet und können keinerlei anderen Displays für den freien Markt produzieren. Hinzu kommt nach Aussage einiger unserer Zulieferer, dass wohl eine der 5 Produzenten vom Markt sein soll. Dies hat nun zur Folge, dass die übrigen Produzenten dessen Produktionskapazität mit übernehmen müssen.

Fazit:

Es werden so gut wie keine iPhone Displays für den freien Markt produziert und die Wenigen die es gibt lassen sich die Produzenten zu utopischen Preisen bezahlen. Also ein einfaches Marktwirtschaftliches Prinzip sorgt hier für die aktuell hohen Reparaturkosten bei defekten  Displays, Angebot niedrig und Nachfrage hoch = Preis hoch.

Wir hoffen, dass wir Euch bald wieder zu den alten Preisen unsere Reparaturen anbieten können und halten Euch in unserem Blog auf dem Laufenden.